Notizblock

Quarto Stato

Heute Nacht lief der Filmepos 1900 von Bertolucci mit De Niro, Depardieu, und Sutherland, auf Arte. Wer sich fragt, wie das Bild am Anfang des Films, aus dem in den Film gezoomt wird, heißt, es heißt „Quarto Stato“, vierter Staat. Wir haben einen Abzug davon in unserem Wohnzimmer und ein Freund von uns war für das Licht bei der Filmproduktion zuständig. Der Film begleitet zwei Söhne, ein Bauernsohn (Depardieu), und ein Gutsherrensohn (De Niro), die am selben Tag Geburtstag haben, von der Geburt bis zum Tod. Der Film besticht besonders durch die Darstellung von Partisanen(lieder), und der Entstehung des Faschismus in Italien. Wer schon immer mal mehr als Bella Ciao hören wollte ist bei diesem Film goldrichtig. Einzig für die expliziten Sexszenen wurde Bertolucci gerügt. Ob man Kinderpenisse zeigen muss bleibt fraglich. Aber als historisches Epos (über 4 Stunden Länge) trotzdem wärmstens zu empfehlen.

Print Friendly, PDF & Email

Video: Dendemann feat. Trettmann – Littbarski — Das Kraftfuttermischwerk

Ein zweiter Vorgeschmack auf das, was Dende mit dem nächsten Album liefern wird. Läuft hier seit Freitag in Heavy Rotation, weil sehr geil. Beat kommt von Kitschkrieg. (Direktlink)

über Video: Dendemann feat. Trettmann – Littbarski — Das Kraftfuttermischwerk

Print Friendly, PDF & Email

Rezension zu Götz Eisenberg: „Zwischen Anarchie und Populismus“ — NachDenkSeiten – Die kritische Website

Wer sich noch halbwegs einen klaren Verstand bewahrt hat, muss angesichts der Zumutungen und Verrücktheiten der Gegenwart oft schier verzweifeln. Dass sich die Leitmedien in ihrer großen Mehrheit der Manipulation der Leser und Zuschauer verschrieben haben, statt die täglich auf uns einprasselnden Nachrichten zu analysieren und Hintergründe auszuleuchten, vertieft diese Verzweiflung noch. Umso wichtiger sind…

über Rezension zu Götz Eisenberg: „Zwischen Anarchie und Populismus“ — NachDenkSeiten – Die kritische Website

Print Friendly, PDF & Email

sog. Christen und das Heucheln

wenn es nach der afd ginge würden wir ohne jesus weinachten feiern

Jesus war ein Flüchtling. Nikolaus ein schwarzer Grieche aus dem Gebiet der heutigen Türkei. Wir würden heute ohne Jesus Weinachten feiern, ginge es nach den sog. heuchelnden rechtspopulistischen Christen. Wo ist die wahre christliche Nächstenliebe auf der Strecke geblieben?

Nur so ein Gedanke …

Print Friendly, PDF & Email

Video der Podiumsdiskussion mit Gabriele Krone Schmalz, Albrecht Müller, Willy Wimmer. Einführung Angelika Bahr — NachDenkSeiten – Die kritische Website

Bei dieser vom Westend-Verlag arrangierten Diskussion wurden eine Reihe von brisanten Themen angesprochen: Die Abkehr vom versprochenen Konzept der gemeinsamen Sicherheit in Europa, einschließlich Russlands, der Bruch des Versprechens, die NATO nicht nach Osten auszudehnen, die Kriegsgefahr, das vergleichsweise geringe Interesse an friedenspolitischen Themen, der aktuelle Streit zwischen Ukraine und Russland, die unselige Rolle unserer…

über Video der Podiumsdiskussion mit Gabriele Krone Schmalz, Albrecht Müller, Willy Wimmer. Einführung Angelika Bahr — NachDenkSeiten – Die kritische Website

Print Friendly, PDF & Email